Verriegelungen

In der Sicherheitstechnik steht Zwangsläufigkeit für das Ziel, die Alarmanlagen so einzurichten, dass ein zufälliges betreten der gesicherten Räume ausgeschlossen ist.

Maßnahmen die eine Zwangsläufigkeit erreichen:

Räume, die durch die Alarmanlage überwacht werden, dürfen nur dann betreten werden können, wenn die Alarmanlage zuvor unscharf geschaltet wurde.

Die Alarmanlage darf nur dann scharfgeschaltet werden können, wenn alle Zugänge ordnungsgemäß ge- und verschlossen sind.

Bei der praktischen Umsetzung dieser Maßnahmen kommen spezielle Sperreinrichtungen zum Einsatz.

Ausnahmen bilden Vorschriften an Türen die gegenüber dem Einbruchschutz höhere Prioritäten haben. Vorschriften die dem zum Schutz von Menschen dienen.

z.B. Brandschutztüren dürfen nicht angebohrt werden.

Aufzugstüren dürfen nicht verriegelt werden usw.

Grundsätzlich sind Maßnahmen zur Signaliesierung des Türzustandes und deren Verriegelung mechanisch äußerst aufwendig und nur von entsprechenden Fachkräften durchzuführen.

 

 

 Motorisches Sperrelement mit integriertem Magnetkontakt                                                                                           

   Ersatzriegel SP8320